23.04.2024 | RamaDama 2024

Bei unglaublichen 25 Grad und Sonnenschein konnte am 13. April das RamaDama stattfinden. Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme, es waren über 60 Mitglieder erschienen um unseren schönen Club aus dem Winterschlaf zu holen. Viele Hände, schnelles Ende - so wurde an allen Ecken gewerkelt, geschraubt und geputzt.

 

Die Hütte erstrahlt wieder frisch und gemütlich, das Zelt steht, Büsche sind geschnitten, Müll entsorgt, der Dachboden und der Schuppen entrümpelt. Uns wurden ein Benzin-Rasenmäher und ein Stripper gespendet, beides findet sich hinten im Schuppen. Sollte unter dem Jahr einmal jemand den Drang verspüren irgendwo nachzubessern, Initiative und Eigenverantwortung sind ausdrücklich erwünscht.

 

Besondere Tätigkeiten dieses Jahr stellten die Erneuerung der Muringleinen, eine Verbesserung der Kranplattform und der Austausch des Strom-Verteilerkastens am Kransteg dar.

 

Die Muringleinen waren zum Teil durch zu viele Reparaturen und Knoten so kurz geworden, dass sie nicht mehr nutzbar waren. Auch häuften sich Abrisse, sichere Muringleinen sind bei den am Walchensee üblichen Windstärken jedoch ein Muss.

Trotz des niedrigen Wasserstands konnte nur ein Drittel der 39 (ja, kaum zu glauben!) per Anglerhose ersetzt werden. Glücklicherweise haben wir letzten Sommer einen netten Kontakt zur Garmischer Tauchschule herstellen können. Sie dürfen unser Gelände für ihre Prüfungen nutzen, dafür helfen sie uns bei wertvollen Verlusten oder eben - beim Muring tauschen. So schickte uns Herbert drei seiner Tauchkollegen, die auch noch ehrenamtlich bei den Wasserwachten Uffing und Mittenwald tätig sind! Herzlichen Dank an Robert, Maxi und Lisa - ihr habt uns SEHR geholfen! So wurden an zwei Tagen mit drei Tauchern die Leinen durch neue ersetzt. Es sind noch keine Schlaufen geknotet, erstellt diese bitte nach Bedarf.

 

Die Kranplattform hatte unter ihrer Gummischürze eine Holzkonstruktion, die über die Jahre verfault ist. Es wurde die Unterkonstruktion erneuert und bei der Gelegenheit gleich ein Upgrade mit Stegfendern angebracht.

 

Der Stromkasten erlitt leider zwei Wochen vor dem RamaDama einen Totalschaden: ein Windstoß schwang die Tür auf und diese riss die halbe Seitenwand gleich mit weg. Nach fast 50 Jahren hatte der Kunststoff noch die Stabilität von Styropor. Doch unser Verein hat großes Glück mit seinen Mitgliedern, und wir möchten uns an dieser Stelle besonders bei Kai Siemer bedanken. Er hat nicht nur die Möglichkeit, beim Hersteller dieser Kästen einen Neuen zu besorgen, wir bekamen ihn auch noch gespendet und rechtzeitig vor dem RamaDama von Kai und seinem Sohn aufgestellt. Toll!

 

So konnten wir dann nach getaner Arbeit sehr erfolgreich unsere neuen Grills testen und das Kuchenbuffet plündern. Wohin man ging, das Gelände war erfüllt von Geplauder, Fachsimpelei und Gelächter - einfach wunderbar.